15 geprüfte Werkfeuerwehrtechniker

 

Am 28.09.2017 wurde von der IHK Darmstadt 15 Werkfeuerwehrtechniker geprüft.
Sie wurden in den drei Handlungsgruppen „Technologie“, „Arbeitsverfahren und Kommunikation“ und „Recht“ sowie in dem anschließenden Fachgespräch je 20 Minuten geprüft.

Alle Teilnehmer konnten am Abend aus den Händen von Herrn Hans-Heinrich Benda, Leiter des Geschäftsbereichs Aus- und Weiterbildung der IHK Rhein Main Neckar ihr Zeugnis entgegennehmen. Herr Benda kündigte auch an, das einer der Werkfeuerwehrtechniker des Landesbeste in Hessen sein wird.

Bernd Saßmannshausen Vorsitzender des WFV-H beglückwünschte die Teilnehmer nach der bestandenen Prüfung.
Prüfungsausschussvorsitzender Jürgen Warmbier lobte die Lernbereitschaft und das gute Ergebnis des Ausbildungsjahrganges 2016/2017.

 

 v. l.: Bernd Saßmannshausen Vorsitzender WFV-Hessen, Jürgen Warmbier Prüfungsausschussvorsitzender, Hans-Heinrich Benda IHK Darmstadt.

Der Werkfeuerwehrverband bereitete in 20 Präsenzveranstaltungen die Teilnehmer auf die IHK Prüfung vor.
Sie wurden an den Ausbildungsstellen Merck KGaA in Darmstadt und Gernsheim und bei BASF Lampertheim ausgebildet.
Die Werkfeuerwehrtechniker kamen aus den Werkfeuerwehren Merck Darmstadt und Gernsheim, Hoesch in Hohenlimburg GmbH, Evonik Technology & Infrastruktur GmbH in Hanau, Robert Bosch GmbH in Homburg Saar und RWE Power KW Biblis.